Infektionsresistente Immobilie in der Krise von Corona zu verkaufen!

IMMOBILIEN IN ZEITEN VON CORONA

Diese 10 Fehler müssen Sie beim Verkauf einer Immobilie unbedingt vermeiden.

Hallo lieber Verkäufer,

Die Corona-Krise stellt uns alle vor schwierige Aufgaben – auch beim Verkauf Ihrer Immobilie, denn die Angst vor Kontamination ist allgegenwärtig. Wir haben eine optimale Lösung für alle Beteiligten gefunden und möchten Sie gerne unterstützen! Mit unserem System der komprimierten Treffen für Verkäufer, Käufer und Notar und dem Einsatz digitaler Medien kommen Sie unbeschadet durch den Verkaufsprozess.

Lassen Sie uns kurz zusammenfassen, auf welche Probleme Sie stoßen werden und die Sie nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen selbst lösen können:

  • Jeder Kaufinteressent möchte natürlich die ins Auge gefasste Immobilie vor dem Kauf eingehend besichtigen, um sich ein Bild von der Immobilie zu machen und eventuell auftretende Fragen vor Ort zu beantworten.
  • Sie selbst könnten von Besichtigungsterminen betroffen sein und würden diese klugerweise vermeiden wollen.
  • Auch potenzielle Käufer setzen sich einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus aus und verzichten deshalb auf eine Besichtigung. Infolgedessen geht die Nachfrage nach Ihrer Immobilie gegen null.
  • Wenn Sie Ihre Immobilie vermietet haben, muss der Mieter während dieser Krise keinen Besichtigungen zustimmen. Daher wird es zu diesem Zeitpunkt schwierig bis unmöglich sein, Ihr Eigentum zu übertragen.
  • Seit Anfang des Jahres verlangen die Kreditinstitute für jede Finanzierung, dass sie qualifizierte Objektunterlagen mitbringen, die Sie unter anderem bei Behörden erhalten, die derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen sind. Dazu gehören z.B. Auszüge aus dem Grundbuch, die nicht älter als drei Monate sein dürfen. Auch Architekten, die für Sie als Verkäufer unterschriebene Wohnflächenberechnungen und Grundrisse mit Maßen aus der Bauakte anfertigen müssen (ggf. müssen diese nachgezeichnet werden), können kaum ihre Arbeit machen.

Aber bei uns müssen Sie nicht den Kopf in den Sand stecken – wir helfen Ihnen mit unserem Corona-Krisenplan ganz einfach und unbürokratisch! Wie können Sie sich das vorstellen?

Wir vereinbaren einfach einen ersten Termin mit Ihnen unter Berücksichtigung Ihrer aktuellen Schutzmaßnahmen und machen mehrdimensionale 360-Grad-Aufnahmen mit unseren Spezialkameras. Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als die Aufnahme normaler Fotos -> 15 – 45 Minuten, je nach Größe. Wir brauchen nur Zugang zum Objekt – Sie bleiben in sicherer Entfernung. Selbstverständlich kommt unser Mitarbeiter nur mit entsprechender Schutzkleidung zu Ihnen.

Auf dieser Basis wird ein hochwertiges Exposé erstellt, das mit den hochwertigen Fotos Ihrer Immobilie auf allen gängigen Portalseiten veröffentlicht wird. Natürlich ist eine detaillierte 360-Grad-Tour durch Ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht für jeden frei verfügbar. Wir garantieren, dass nur Kaufinteressenten mit entsprechendem Finanzierungsnachweis eine Live-Online-Besichtigung durch unsere professionellen Immobilienmakler erhalten. So können wir das Risiko einer Kontamination ausschließen und trotzdem den richtigen Käufer für Ihre Immobilie finden – professionell, schnell und zuverlässig!

Wir bitten telefonisch oder per E-Mail um alle weiteren Angaben, die wir zur Präsentation Ihrer Immobilie benötigen, z.B. Grundstücksgröße, Wohnfläche und Baujahr. Die für Bankfinanzierungen und Notartermine benötigten Unterlagen holen wir für Sie kostenlos und sofort bei den entsprechenden Stellen ab, auch wenn diese gerade geschlossen sind! Auf diese Weise ermöglichen wir potenziellen Käufern, Anfragen bei einem Kreditinstitut zu stellen und Ihnen, Ihre Immobilie zu verkaufen. Diese Dokumente, die für Immobilientransaktionen notwendig sind, sind auch für die Beurkundung des Kaufvertrages beim Notar unerlässlich.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere gesamte Website. Wir kümmern uns auch in Krisenzeiten um den professionellen Verkauf Ihrer Immobilie – von Anfang bis Ende!